Struktur des Unterrichts

Das Ving Tsun Kung-Fu ist zwar als kompromisslose Selbstverteidigung entwickelt worden, allerdings wird in der Lehre dieser Kampfkunst ein viel breiterer Ansatz verfolgt. Eine Trainingseinheit (Dauer ca. 1 h + 15 min) gliedert sich in die folgenden drei Untereinheiten: Eine Einheit zum Aufbau von Energie durch gesundes Atmen, eine Einheit für die traditionellen Formen und eine Einheit für die reine Selbstverteidigung. Erfahre mehr und melde dich für ein kostenloses Probetraining an.

Energie

Einheit zum Energieaufbau

Das Energielevel und der Energiefluss im Körper haben einen großen Einfluss auf die physische und psychische Gesundheit und somit auch auf die Fähigkeiten eines Menschen. Dank spezieller Atemübungen wird die Energie aufgebaut, welche du für den Alltag benötigst. 

Selbstverteidigung

Einheit zum Erlernen der reinen Selbstverteidigung

In erster Linie ist Ving Tsun Kung-Fu eine Form der Selbstverteidigung. Durch das häufige Wiederholen spezieller Übungen entwickeln sich im Unterbewusstsein Stück-für-Stück die Fähigkeiten, welche für die Selbstverteidigung benötigt werden.

Formen

Einheit für Basis-Formen

Bei den Formen handelt es sich um feste Bewegungsabläufe, welche ohne Trainingspartner*in geübt werden.

©Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.